Frieden im Schlosspark Pansevitz

Am Sonntag bot der Friedwald auf Rügen eine Führung an. Er liegt in dem wunderschönen Schlosspark Pansevitz, zu dem auch eine magischen Schlossruine gehört. Da ich nach meiner Erkältung noch nicht wieder ganz fit bin, entschloss ich mich, diese Möglichkeit des „Rauskommens“ zu nutzen.

Der Park liegt im Westen von Rügen zwischen Bergen und Gingst und gehört zur Gemeinde Kluis.
Die Geschichte des Parks reicht bis ins 14. Jahrhundert zurück. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde die Familie enteignet und danach verfiel leider alles. Erst nach der Wende wurde die Anlage wieder hergestellt. Vom Schloss war in der Zwischenzeit nicht mehr viel übrig und die Ruine bietet jetzt einen mystischen Einstieg in den Park. Vom Turm hat man außerdem einen herrlichen Blick über die Anlage.
Zur Finanzierung der Erhaltungskosten entstand 2006 die Zusammenarbeit mit der Friedwald GmbH.

Die Führung begleiteten ein Förster und eine Försterin. Sie führten die Gruppe durch die Anlage und erklärten alles rund um diese Bestattungsform.
Der Tod ist kein sehr angenehmes Thema und ich beschäftige mich auch nicht gerade gerne damit, aber das Konzept des Friedwaldes finde ich gut und ich war neugierig.
Im Park bzw. im Wald daneben kann man einen Platz an einem Baum oder einen ganzen Baum, für die ganze Familie, kaufen und wird dann dort im Einklang mit der Natur beerdigt. Eine schöne Vorstellung.

Abseits davon ist der Park einfach nur wunderschön und man bekommt nicht viel von dem Friedwald mit, wenn man nicht darauf achtet.
Im Park stehen viele wunderschöne Bäume, laut Förster sind es 30 verschiedene Arten. Sowohl heimische Bäume, wie Buchen und Eichen, aber auch exotischeres wie Douglasien oder ein Lederhülsenbaum. Am beeindruckesten fand ich die Rotbuchen und die vielen alten, riesigen Bäume.
Dazwischen findet man kleine Seen, Wiesen voller Blumen und versteckte Bänke.

Rund um den Park leuchteten die Rapsfelder, auch wenn sich die Sonne zwischendurch versteckte.

Nach der Führung lief ich noch einmal alleine ein Stück durch die riesige Anlage und genoss die Ruhe. Außer dem Vogelgezwitscher war hier nichts zu hören.
Ein friedlicher Sonntag.

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x