Affen, Rodeln und kleine Abenteuer

Am zweiten Tag unseres Kurzurlaubes besuchten wir morgens den Affenwald und die Sommerrodelbahn in Malchow. Am Nachmittag wanderten wir in der Nähe unseres Urlaubsortes Göhren-Lebbin.

Im Affenwald kann man Berberaffen auf 3,5 Hektar beobachten und nahe kommen. Die jungen Wilden nutzen die Besucher gerne als Kletterbaum und Aussichtsplatz.
Wir liefen durch den Wald und amüsierten uns über die niedlichen und frechen Tiere und hatten viel Spaß. Zum Abschluss drehten wir noch eine Runde auf der Sommerrodelbahn und fühlten uns wieder wie Kinder.

Danach ging es zurück zur Ferienwohnung und wir schnürten unsere Wanderschuhe. Wir wanderten zum Zentrum von Göhren-Lebbin und kauften noch ein paar Kleinigkeiten ein. Vorbei an Schloss und Golfplatz ging es raus aus dem Ort Richtung Kölpinsee. Unterwegs konnten wir ein paar Caches einsammeln.
Der Rundweg, den wir auf der Karte sahen, hatte einen Haken. Ein Graben trennte unsere Wege. Glücklicherweise lag ein großer Baum quer über dem Graben, den wir als Brücke nutzen. Den Nervenkitzel gab es gleich dazu. 😉 Der „Weg“ auf der anderen Seite war etwas unwegsam und endete auf einer Wiese. Hier begegneten wir Füchsen, einem Hasen und Reihern.
Zum Abschluss der Wanderung gönnten wir uns ein Eis im Beachclub vom Robinson Club und ich kühlte meine Füße im See.

Am Abend wurde wir noch mit einem tollen Sonnenuntergang belohnt.

Route bei komoot (bei meiner Mama):
https://www.komoot.de/tour/66423356

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
SabineManu Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Manu
Gast
Manu

Die Kommentare, cool!
Die Affenbande ist echt genial und die Umgebung von Göhren-Lebbin wirklich schön.
Hat viel Spaß gemacht, vor allem auch auf der Rodelbahn!