Schiffswrack auf Rügen

Letztes Wochenende besuchte ich das Schiffswrack, das beim letzten Sturm vor Glowe freigelegt und angeschwemmt wurde. Das wollte ich mal mit eigenen Augen sehen.

Etwa 200 Wracks sollen vor Rügen liegen und in der ganzen Ostsee sind es vermutlich um die 3000.
Die Überreste vor Glowe gehören vermutlich zu einem Handelsschiff aus dem 18. Jahrhundert und sind schon seit den 90er Jahren bekannt. Bisher lag es aber unter Sand vergraben.

Bereits letztes Jahr wurde das Wrack teilweise freigelegt, verschwand dann aber wieder unterm Sand. Die letzten Stürme in diesem Jahr trugen nun den Sand weg und es liegt komplett frei.

Und so ist die Schaabe um eine Attraktion reicher. Als ich da war, war ich bei weitem nicht die einzige. Viele Einheimische und Touristen tummelten sich um die paar muschelbesetzten  Holzplanken mit Holznägel. Es braucht schon viel Phantasie, um sich das ehemalige Schiff vorzustellen, aber ist wirklich faszinierend.

Ich wuselte mit meiner Kamera zusammen mit vielen anderen Menschen um das Wrack und es entstanden sogar diverse Gespräche. Ein paar Tage zuvor wurden wohl Holzproben genommen, erfuhren wir von einem Ortsansässigen.

In der Presse taucht es auch schon mehrfach auf:
Bericht beim NDR
Ostsee Zeitung
Bericht aus 2018 in der Ostsee Zeitung

Mal sehen ob doch das Geld für eine Bergung in die Hand genommen wird. Wäre ja schade, wenn es verloren geht. Wobei es auch reizvoll ist, wenn es immer mal wieder da ist und dann wieder unterm Sand verschwindet.

 

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
Manu Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Manu
Gast
Manu

Sehr interessant! Sehr schöne Fotos. Mal sehen, was damit wird.