Eisberge in Thiessow

Letzten Sonntag fuhr ich nach Thiessow um ein weiteres Naturschauspiel zu besuchen. Hier hatte sich am Strand das Eis zusammengeschoben und kleine Eisberge gebildet.

Zunächst lief ich noch mal hoch zum Lotsenturm. Diesmal wählte ich einen einfacheren Aufstieg, als im letzten März. Und diesmal hatte ich auch den Euro für die Turmbesteigung dabei.

Von oben hatte ich eine schöne Rundumsicht, allerdings war es sehr diesig, so dass ich Klein Zicker eher erahnen konnte, als dass ich es sah. Dafür sah ich schon das Eis am Strand. Außerdem hörte ich ein Geräusch, das scheinbar vom Wasser kam. Ich konnte es nur nicht zuordnen.
Unten am Strand sah ich dann, woher das Geräusch kam: Es waren hunderte Wasservögel, die sich im Wasser hinter dem Eis tummelten und hier offenbar irgendetwas leckeres fanden.

Ich hüpfte ein bisschen über das gefaltete Eis und freute mich über die hübschen Eisschollen. Hier sah ich den Eisbrei, aus dem die Pfannkuchen-Schollen entstehen, die ich schon in Lauterbach gesehen hatte.
Ich traf noch einen Drohnen-Piloten, der mir einen Blick auf den Monitor gestattete. So sah ich die Eisfalten von oben – ein beeindruckender Anblick.

Auf dem Rückweg legte ich noch einen Stopp am Süllitzer See ein. Den wollte ich schon länger besuchen und jetzt nutze ich die Chance und sammelte gleich noch einen Cache ein.
Der See war komplett zugefroren und die Sonne schien darauf.

Anfang der 1980er Jahre wurde in der Süllitzer Niederung eine Aschedeponie eingerichtet. Der Flachwassersee und das angrenzende Birkenmoor wurden stark entwässert. Teile der Moore trockneten aus und Torfzehrungsprozesse setzten ein, die Kohlendioxid freisetzten.
Anfang der 1990er Jahre wurde die Deponie geschlossen und nach und nach stieg der Wasserstand wieder an. Inzwischen hat sich hier wieder
ein Flachwassersee gebildet und auch das Birkenmoores wurde wieder stabilisiert.
Es haben sich wieder zahlreiche seltene und gefährdete Tierarten in den Feuchtgebieten eingefunden und nutzen die Gewässer zum Laichen, Brüten und Jagen.
Von einem Beobachtungspunkt aus, kann man die Tiere beobachten.
Quelle: Biosphärenreservatsamt Südost-Rügen

 

Route bei komoot:
www.komoot.de/tour/27722812

 

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
SabineManu Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Manu
Gast
Manu

Klasse Eis-Fotos!!!
Die Wasservögelchen sind ja cool!